Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Haben Sie Fragen? +49 1522 1947932

American Paint Horse

Put some color in your live.

American Paint Horse

Die American Paint Horse Association (APHA) in Fort Worth, Tx., USA führt  das Ursprungszuchtbuch (im Sine der EU Vorgaben) für die Rasse American Paint Horse.
Die EWHB führt ein Filialzuchtbuch und richtet sich nach den durch die APHA aufgestellten Grundsätzen für die Zucht der Rasse.

Die Rasse ist in ihren Ursprüngen auf American Quarter Horses zurückzuführen, die den Regeln der AQHA für weiße Abzeichen nicht entsprachen. Daher sind viele Paints in ihrer Abstammung und den Eigenschaften eng mit den Quarter Horses verwandt.

Die Anfänge der Geschichte der Paint Horses in Deutschland geht in die frühen 80iger Jahre zurück. Seither hat sich der Bestand der Rasse kontinuierlich weiterentwickelt. In den vergangenen zehn Jahren wurden jährlich etwa 500 neue Pferde bei der APHA für Deutschland registriert. Leider gibt die APHA den Gesamtbestand aller registrierten Pferde seit 2014 nicht mehr an. Der letzte gemeldete Gesamtbestand belief sich 2013 auf insgesamt 7531 American Paint Horses.

Steckbrief

Rasse

American Paint Horse

Herkunft

Nordamerika

Größe

es gibt keine Größenbeschränkungen, die Pferde sollten jedoch nicht kleiner als 142,5cm sein.

Farben

alle Grundfarben, 

alle Varianten der Tobiano-, Overo- und Sabino-Scheckung sowie deren Kombinationen und einfarbige Deckhaarausbildung (siehe Anlage 3)
Für die Registrierung als „reguläres“ American Paint Horse muss dieses Pferd ein eindeutiges „natürliches Paint-Abzeichen“ aufweisen. Im Zusammenhang mit dieser Regel bedeutet „natürliches Paint-Abzeichen“ mindestens einen Fleck von weißen Haaren in der geforderten Größe, dessen darunter liegende Haut zumindest zum Teil unpigmentiert ist, der mit der Grundfarbe des Fells kontrastiert und der bereits bei der Geburt des Pferdes vorhanden war. Das „natürliche Paint-Abzeichen“ muss mindestens 5cm groß sein und innerhalb der abgebildeten Zone in Anlage 3 liegen. Einfarbige Pferde werden als „Breeding Stock“ bezeichnet.


Hier (https://apha.com/forms/graphics/) finden sie Material zu Farben und Zeichnungen (Coat Color Genetics-pdf)

Typ

Ein Reitpferd, dass durch ein kompaktes Rechteckformat mit ausdrucksvollem Kopf, kleiner, fester Ohren- und Maulpartie, ruhigem Auge, kurzen und balancierten Röhren, abfallender Kruppe und kräftiger Bemuskelung, insbesondere der Hinterhand, über die wesentlichen Rassemerkmale zum Einsatz in allen Nutzungsrichtungen des Westernreitens verfügt.

Körperbau

Kurzer, kleiner und keilförmiger Kopf, starke Ganaschen bei guter Ganaschenfreiheit, gerade Nasenlinie, breite Stirn, große intelligente Augen, kleine feingeformte und bewegliche Ohren
Mittellanger Hals mit guter Verjüngung; leicht im Genick mit einem nicht zu hohen/zu tiefen Halsansatz; mit guter Beweglichkeit und einem weichen Übergang in den Widerrist, einem nicht zu hohen Widerrist, welcher gut ausgeprägt möglichst weit in den Rücken reicht
harmonische Aufteilung zwischen Vor-, Mittel- und Hinterhand mit langer, schräger Schulter; einer zum Pferd passenden Brustbreite und -tiefe; einem nicht zu langen, kräftigen Rücken mit guter Lendenanbindung sowie einer langen, leicht abfallenden Kruppe

Fundament

Erwünscht ist ein zum Körperbau passendes, trockenes Fundament mit korrekten, gut angelegten und kräftigen Gelenken, kurzen Röhren und langen Unterarmen, gut gewinkelten Fesseln und harten Hufen, die zur Größe des Pferdes passen.

Bewegungsablauf

Erwünscht sind taktreine, flache Bewegungen mit einem zum Exterieur passenden Raumgriff. Der Bewegungsablauf soll losgelassen mit schwingendem Rücken, klaren Fußungsphasen und im Trab und Galopp erkennbaren Schwebephasen erfolgen. Der aus einer aktiven Hinterhand entwickelte Schub soll locker auf die frei aus der Schulter vorgreifende Schulter übertragen werden. Der Kopf soll in allen Gangarten in einer natürlichen Position getragen werden, die dem Exterieur des Pferdes entspricht.

Interieur

Erwünscht sind gutartiges und freundliches Wesen, ein gelassenes und ausgeglichenes Temperament sowie Nervenstärke.

Weitere Merkmale

Erwünscht ist ein intelligentes Pferd mit guter Konstitution und Fruchtbarkeit.

Wer sich über die Ursprünge der Rasse American Paint Horse informieren möchte, dem ist ein Besuch der Homepage der APHA sehr zu empfehlen.

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können allen Cookies über den Button "Alle akzeptieren" zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button "Auswahl akzeptieren" speichern.

Zu den gesetzlichen Rechenschaftspflichten gehört die Einwilligung in die Nutzung von Cookies (Opt-In) zu protokollieren und archivieren. Aus diesem Grund schreibt unsere Opt-In Lösung eine LOG-Datei. In dieser Datei werden folgende Daten gespeichert:

* IP-Adresse des Besuchers

* Vom Besucher gewählte Datenschutzeinstellung

* Datum und Zeit des Speicherns

* Domain